Facebook

 

 

 

Aktuelles

 

« zurück zur Übersicht

 

"Arctic Garden" - Frostsichere Außenzapfstellen

 

Auch im Winter gefahrlos Wasser im Freien zapfen!

 

Unsere "Arctic Garden" Broschüre

Unsere ARCTIC Familie hat Zuwachs bekommen

ARCTIC GARDEN 1000-LG

ARCTIC GARDEN 2000-RG

ARCTIC PARK 3150-RG

ARCTIC PARK 4250-RG

 

Allen, die das ganze Jahr hindurch im Außenbereich Wasser zapfen müssen, ist die Problematik von eingefrorenen Leitungen und geplatzten Wasserhähnen bekannt. In der Übergangszeit, vor Beginn der Frostperiode, wird immer wieder der Zeitpunkt der Absperrung der Außenzapfstelle und Entleerung der Zuleitung verpasst. Der Betrieb der Außenzapfstelle ist während dieser Zeit nicht möglich.

 

 Aussenzapfstellen

 

Im Markt sind frostsichere Außenwandventile für den horizontalen Einbau bekannt, bei welchen die Absperrung im frostsicheren Innenbereich erfolgt. Problematisch wird es immer dann, wenn eine Außenzapfstelle, unabhängig von einer Außenwand und einer möglichen Absperrung im frostsicheren Innenbereich, realisiert werden soll oder ein waagerechter Einbau nicht möglich ist, da nur ein vertikaler Wasserzulauf außerhalb einer Außenwand im Außenbereich vorhanden ist. Die passende Antwort hierfür ist das neue „ARCTIC GARDEN“ Standventil. Für die Installation ist einzig eine Zuleitung im frostsicheren Bereich (ca. 80 cm Tiefe) notwendig.

 

WasserhahnMit dieser Armatur ist ein ganzjährig durchgängiger Betrieb einer Zapfstelle im Außenbereich möglich. Nach jedem Zapfen wird die Armatur entleert und ein Einfrieren der Zapfstelle ist dadurch nicht möglich. Ein weiterer wesentlicher Vorteil besteht  bei dieser Armatur in der wartungsfreien keramischen Absperrung im frostsicheren Bereich.

 

Der „Gartenfreund“ kann nunmehr in seinem Garten weitere Zapfstellen anlegen, die ganzjährig betrieben werden können, da sie eine im frostsicheren Bereich liegende Wasserzufuhr haben. Das Hantieren mit langen Schläuchen über Blumenrabatten mit dem einhergehenden Ärger ist passé.

 

Auch bei lehmigem undurchlässigem Erdreich im Bereich der Entleerung der Armatur ist ein Betrieb möglich, da die Entleerungswassermenge (ca. 0,5 l) in ein zuvor beim Einbau eingebrachtes kleines Kiesbett abläuft.